Mai 22

Bearbeitungsentgelte bei Verbraucherdarlehen unzulässig

Bearbeitungsentgelte bei Verbraucherdarlehen unzulässig

von RA Andreas Stein

Verbraucher können gezahlte „Bearbeitungsentgelte“ für Kredite zurückverlangen

Mit zwei Urteilen vom 13. Mai 2014 (Az.: XI ZR 405/12 sowie XI ZR 170/13) fällte der Bundesgerichtshof ein lange mit Spannung erwartetes Urteil über Wirksamkeit von Bearbeitungsentgeltklauseln in Verbraucherdarlehensverträgen. Sie fiel zugunsten der Verbraucher aus und dürfte nun für eine Flut von Rückforderungsbegehren der Kunden gegen ihre finanzierenden Banken sorgen. Zwar sind die Urteile im Wortlaut noch nicht veröffentlicht, wesentliche Informationen wurden jedoch bereits bekannt gegeben.